Schöwe - Knye - Homann - Trieps

Schwerpunkt

Ordnungswidrigkeiten

Sind Sie geblitzt worden?
Wurden sie im Rahmen einer Verkehrskontrolle "ungerecht" behandelt?
Droht ein Fahrverbot?
Läuft das Punktekonto in Flensburg über?

Zu all diesen Fragen sollten Sie einen Rechtsanwalt konsultieren, der mit den Fragen des Straßenverkehrsrechtes / Ordnungswidrigkeitenrechtes bestens vertraut ist und über langjährige Erfahrungen verfügt. Statt sich in die Gefahr zu bringen sich selbst oder nahe Familienangehörige gegenüber der Ordnungsbehörde "anzuschwärzen" sollte in jedem Fall nach Erhalt eines Anhörungsbogens zu einer Ordnungswidrigkeit gelten:

Schweigen ist Gold!

Niemand muss sich selbst oder nahe Familienangehörige im Rahmen eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens wie auch im Rahmen eines Strafverfahrens belasten! Negative Schlüsse dürfen aus Ihrem Schweigen nicht gezogen werden.

Der Rechtsanwalt hat das Recht auf Akteneinsicht und wird Sie nicht nur umfassend beraten können, sondern gegenüber der Ordnungsbehörde auch nach Recht und Gesetz verteidigen. Selbst die von der Ordnungsbehörde gesetzten Antwortfristen verpflichten Sie nicht! Gerade dann wenn Punkte in Flensburg drohen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu konsultieren, sich zumindest umfassend beraten zu lassen.

Sollte bereits ein Bußgeldbescheid ins Haus geflattert gekommen sein, sollten Sie zeitnah einen Beratungstermin mit einem Rechtsanwalt, mit mir, vereinbaren. Gegen einen Bußgeldbescheid muss innerhalb von 2 Wochen nach Zustellung bei der Behörde die Einspruchsschrift eingegangen sein. Selbst ein Bußgeldbescheid, der sie zu Unrecht belastet, wird nach Ablauf von 2 Wochen rechtskräftig. So ist es im schlimmsten Fall sogar denkbar, dass Sie Punkte in Flensburg erhalten oder ein Fahrverbot antreten müssen, obwohl sie eine Ordnungswidrigkeiten nicht begangen haben.

Droht mit einem Bußgeldbescheid ein Fahrverbot, kann in einem Flächenland Mecklenburg-Vorpommern schnell die berufliche Existenz auf dem Spiel stehen, da kaum ein Arbeitgeber bereit ist, einem Arbeitnehmer 4 Wochen oder mehr Urlaub am Stück zu gewähren. Gerade in solchen Fällen sollten Sie auf Ihrem anwaltlichen Beistand vertrauen.

Aktuelles zum Ordnungswidrigkeitenrecht

Gerne sind wir bereit, Sie in den oben aufgeführten und allen weiteren Fragen des Ordnungswidrigkeitenrechts anwaltlich zu beraten. Senden Sie uns gleich hier Ihre Anfrage oder rufen Sie an. Ihre Ansprechpartner sind RA Knye und RA Tiek.

Tel.: 0385 760990 - Fax 0385 7609979 - info@rechtsschutz-schwerin.de